taxi und mehr…

In den wirtschaftlich schwachen Zeiten greifen viele Unternehmer auf ein nicht vorgerüstetes Fahrzeug alternativer Anbieter zurück. Diese Entscheidung wird oft durch Angebote der Autohäuser bei Fahrzeugen vom Hof nochmals attraktiver.

Das Problem dabei: Wie wandelt der Taxiunternehmer das Fahrzeug in ein den Vorschriften entsprechendes Taxi um?

Wir bieten im Raum Köln als Dienstleister die Umrüstung von Fahrzeugen in einem Zeitraum von 1 Arbeitstag und der Rechnungsstellung aus einer Hand an.

Im Komplettpreis sind folgende Leistungen enthalten:

Kabelvorrüstungen und Konsole für Taxameter
Der Taxameter gehört ebenfalls zur Pflichtausrüstung eines Taxis. Er dient zur Ermittlung des Fahrtpreises. Bei Mietwagen kommt entsprechend ein Wegstreckenzähler zum Einsatz. In Deutschland kommen meist Taxameter der Firmen Hale bzw. Kienzle zum Einsatz.
Der Einbau des Taxameters erfolgt in der Fachwerkstatt, die auch die entsprechenden Kabelvorrüstungen durchführt. Durch die Verwendung von fahrzeugspezifischen Halterungen garantieren wir einen optisch gelungenen Einbau des Taxameters.
Taxifunk-Einbau
Der Taxifunk, ein alt bewährtes, aber genauso oft hoch modernes Auftragsvermittlungssystem. Für den Fahrer des Taxis oft ein unverzichtbares Arbeitsmittel. Je nach Einsatzort des Fahrzeuges ist die Vorrüstung oder der Einbau von Sprachfunk- oder Datenfunksystemen für uns kein Problem. Jedes Fahrzeugmodell weist andere Möglichkeiten der Vorrüstung auf.
Gehört zu dem Funksystem ein individuelles Sicherheitssystem, so wird dieses natürlich mit verbaut.
Übernahme von Behördengängen
Sobald eine Fachwerkstatt eine Veränderung am Taxameter vorgenommen hat (beispielsweise durch Fahrzeugwechsel oder Tarifänderung), müssen Sie innerhalb einer angemessenen Frist das Taxi beim Eichamt vorfahren. Bei einem Neufahrzeug ist zwar der TÜV enthalten, die taxispezische Untersuchung, genannt BoKraft, müssen Sie jedoch trotzdem beim TÜV durchführen lassen.
Dabei werden folgende Dinge kontrolliert:
  • Taxameter geeicht
  • Dachzeichen leuchtet
  • gesetzlich vorgeschriebener Alarm funktioniert
  • Fahrzeug in RAL 1015 (Hellelfenbein) lackiert oder foliert
  • Unternehmeranschrift gut sichtbar im Fahrzeug angebracht
  • Konzessionsnummer von innen lesbar an der Heckscheibe angebracht

Beide Behördengänge übernehmen wir für Sie. Auf Wunsch besorgen wir auch die Konzessionsnummer (schwarze Zahlen auf gelben Hintergrund) und organisieren ein Magnetklebeschild mit Ihrer kompletten Unternehmeranschrift.

Auf Wunsch überführen wir Ihr Fahrzeug und erledigen zusätzlich die Tarifprogrammierung. Dann heißt es Einsteigen in Ihr fertiges Taxi. Gute Fahrt.